Entdeckungen im Alltag

Ermutigung, Leben

der Glückswürfel

wuerfelManchmal, wenn ich gerade nicht sehr glücklich bin, ist es gut, Dinge zu tun, die das Glück fördern. Aber oft fallen sie mir gerade in der Situation nicht ein bzw. ich kann mich nicht dazu aufraffen. Gerade etwas Positives zu tun kann herausreißen aus dem negativen Strudel.

Deswegen habe ich mir heute einen Glückswürfel gebastelt. Das ist wie so eine Mini-Ideen-Kiste, um dem Glück etwas auf die Sprünge zu helfen.

Wenn ich gar nichts von all den Dingen tun will, die der Würfel mir vorschlägt, hilft vielleicht schon das Würfeln, damit mir noch andere Dinge einfallen, die mir gut tun würden.

So, jetzt wollt ihr aber bestimmt wissen, was auf dem Würfel steht:

  • Kaffee, Cappuccino
  • Tagebuch schreiben
  • Haare waschen
  • Gutes für die Sinne (Düfte, Licht, Wärme)
  • Dankbarkeit
  • Musik (hören oder besser noch: selber machen)

Und was würde bei euch auf dem Glückswürfel so stehen?

  1. Schöne Idee! 🙂 Ich würde für mich zusätzlich aufschreiben: … auf craftgawker.com rumstöbern und basteln (z.B. Origami), malen, Nägel lackieren, Locken machen (Frauen… ^^), Blumen kaufen, Blogs lesen, gute YouTube-Videos schauen, ein Buch weiterlesen, backen, einen Anlass planen, telefonieren, spazieren gehen, Tee trinken, Ideen brainstormen 🙂 … das wäre natürlich viel zu viel für einen Würfel 😀 aber die Liste habe ich mir jetzt aufgeschrieben und werde bestimmt mal nachschauen. Danke! LG, Anne

  2. Silberbraut2015

    Liebe Christiane, nun, da ich Dich ein bisschen verstehen kann, weil ich die D-Seite kennengelernt habe, finde ich diese Glückswürfel-Idee richtig toll! Auf meinem würde stehen: ein Bad nehmen, Gitarre spielen und singen, jemanden anrufen, Tasse Kaffee mit einem Stück Kuchen, Musik hören, eine Liebesschnulze schauen (wenn es die Zeit erlaubt 😉 ).

    Das Coole daran ist, manches kann man miteinander verbinden – telefonieren in der Wanne z.B. oder Kaffee und Musik…

    Herzliche Grüße an Dich :*
    Antje

  3. Kommentar des Beitrags-Autors

    Danke, liebe Antje – und liebe Grüße zurück.
    Ich habe übrigens auch gerade einen schönen schnulzigen Film geschaut. Wenn das hier so weitergeht, brauche ich noch mehr Würfel. 🙂

Schreibe eine Antwort auf Antworten abbrechen

Ich freue mich über jeden Kommentar, denn davon lebt mein Blog

Bitte beachte die Datenschutzerklärung.