Sonntagabend – Zeit für den (dankbaren) Wochenrückblick >>>

Vor meinem Fenster geht gerade wieder ganz toll die Sonne unter. Ich bin dankbar für die Herbsttage, die doch auch ganz schön sind. Nicht mehr so heiß wie im Sommer, aber immer noch einladend, dass man draußen gern etwas unternehmen kann oder aber auch schon wieder die kuschlige Drinnen-Gemütlichkeit genießen.

So stehen meine Stricknadeln fast nie still und diese Woche ist wieder ein paar Socken fertig geworden und in meinen Etsy-Shop gewandert.

Am Freitagabend war wieder mal Kultur angesagt. Ich war wieder in der Vogtlandhalle zu einem Konzert der Vogtland-Philharmonie.

Die Stühle der 1. Reihe, für die ich noch eine Karte bekommen hatte, waren so dicht an der Bühne, dass ich den Cellisten in die Noten gucken und auch den Dirigenten genau beobachten konnte.

Die Dvorak-Sinfonie hat der Dirigent gleich mal ohne Noten dirigiert. Dabei ist er so in Bewegung gekommen, dass er einmal fast vom Podest gefallen wäre. Mit einem Bein war er schon unten. Aber er hat sich noch mal fangen können. Was sonst wohl passiert wäre? – Nach dem 2. Satz der Sinfonie hat er seinen Musikern eine Kusshand zugeworfen. Sowas sieht man auch nur, wenn man ganz vorn sitzt. 🙂

Gestern habe ich an einer Benefizwanderung des Diakonievereins teilgenommen. Das Wetter war schön und in einer Gruppe zu wandern macht sowieso mehr Spaß. Ich bin die mittlere Runde mit gegangen (7,5 km). Am Ende gab es eine Stärkung im Café Knottenmühle.

[enthält Werbung, da Verlinkung]