Die Sonne steht zum Herbstanfang genau so, dass sie zum Feierabend in meine Sofaecke hineinscheint und ich entspannt den Sonnenuntergang genießen kann. Das ist ein bisschen wie Urlaub.

Ich habe es noch einmal getan und bin ins kalte Nass gegangen. Mal sehen, ob es das letzte Mal in diesem Jahr war. (Ich glaube aber nicht 🙂 )

Das Wochenende war gut gefüllt mit Events:

Am Samstag war in der Vogtlandhalle ein Handarbeitsmarkt, wo verschiedene Stände zum Schauen, Stöbern und Kaufen einluden. Hab ich alles gemacht 🙂

Ebenfalls am Samstag, was ja der Tag der Deutschen Einheit war, der sich zum 30. Mal jährte, fanden sich Christen aus verschiedenen Kirchen und Gemeinden der Stadt ein, um mit Gesang und Kerzen dieses Ereignis zu feiern. (Na, kann ich nicht tolle Schachtelsätze bilden 🙂 ?)

Wir trafen uns auf dem Marktplatz, das Licht war ganz besonders und dann erschien noch ein Regenbogen! Unser Weg führte zum Kirchplatz, wo ein Ökumenischer Gottesdienst stattfand und auch Zeitzeugen von damals zu Wort kamen.

Heute war ich in der Stadtkirche zu einem Festkonzert. Die Vogtlandphilharmonie Greiz/Reichenbach spielte Werke von Mendelssohn und Beethoven.

Ich bin dankbar, in einem geeinten Deutschland leben zu dürfen und auch, dass wir diesen Tag feiern können, auch wenn die Reihen in der Kirche immer noch licht sind.

[enthält Werbung, da Verlinkung]