Mein Arzt hat mir gymnastische Übungen verordnet, die ich zu Hause durchführen soll – jeden Tag, am besten zweimal täglich! Nach einer anfänglichen Hochphase lasse ich es schleifen. Es ist so langweilig!

Es gibt Hausarbeiten, die ich überhaupt nicht gerne mache: Bügeln z.b. oder die Küche aufräumen – das heißt auch in Ermangelung einer Spülmaschine von Hand spülen.

Ausdauertraining auf dem Crosstrainer kann auch sehr lang und langweilig werden.

Wie motiviere ich mich also?

Heute habe ich einen ganz einfachen Trick angewendet. Ich habe das Unangenehme mit etwas Schönem kombiniert. Bei der Gymnastik habe ich ein Hörbuch angehört und da verging die Zeit ganz schnell.

Hier ein paar Beispiele von angenehmen und unangenehmen Tätigkeiten, die ihr beliebig kombinieren könnt. Vielleicht fallen euch ja noch mehr ein.

bügelnLieblingsserie anschauen
CrosstrainerHörbuch oder Podcast anhören
putzenlaute mitreißende Musik
abwaschenmit ner Freundin telefonieren

Urheber : Iakov Filimonov