30 Tage offline – was ich dabei gelernt habe

Na gut, so ganz offline war ich ja nicht – nur von 21 Uhr bis 7 Uhr und unterwegs im Bus. Aber ich habe viele gute Erfahrungen gemacht und die möchte ich hier zusammenfassen:

Die Gedanken fließen besser. (Tag 1)

Nutze ich das Internet bewusst oder schlage ich nur die Zeit tot? (Tag 3)

Sport ist eine sehr gute Alternative! (Tag 4)

Clean your house – clean your mind! Entmisten ist auch eine viel bessere Alternative! (Tag 5)

Ich lerne wahrzunehmen, wann es genug ist mit dem online-Konsum. (Tag 6)

Ich habe mehr Ideen und bin kreativer. (Tag 7)

Es tut mir gut zu entschleunigen und mehr Zeit zu haben. (Tag 8)

Ich bin auf den Hund gekommen 🙂 (Tag 9)

Ich muss nicht alles sofort erledigen – im Internet nicht und auch nicht im wirklichen Leben. Manche Entscheidungen brauchen Zeit. (Tag 10)

Ich habe Muße und Zeit, größere Projekte in Angriff zu nehmen. (Tag 11)

Es macht Spaß, mit anderen zusammen etwas Schönes zu tun. (Tag 12)

Echte Briefe und Karten schreiben, das geht wirklich! 🙂 (Tag 13)

Ich kann mir ein bisschen Wellness gönnen, zu Hause oder bei der Kosmetikerin. (Tag 14)

Es ist gut, mit positiven Impulsen in den Tag zu starten. (Tag 16)

Zeit ist das wertvollste, was man anderen schenken kann. (Tag 17)

Der Seele tut es gut, wenn sie einfach mal baumeln darf. (Tag 18)

Ein guter Film kann sehr bereichernd sein. (Tag 19)

Ein schönes Konzert baut genauso auf. (Tag 20)

Ich mache gern mal eine Fotosession oder eine Spaziergang mit der Kamera. (Tag 21)

Geschenke machen und besonders schön einpacken macht Freude. (Tag 22)

Kreativ sein kann man auch in der Küche. (Tag 23)

Manchmal muss man einfach etwas Verrücktes tun. 🙂 (Tag 24)

Es ist wichtig, sich regelmäßig Zeit für sich selbst zu nehmen. (Tag 25)

Spiel mal wieder! (Tag 26)

Ich liebe Verreisen – und auch das kann man offline genießen. (Tag 27)

EINFACH LEBEN!!! (Tag 28)

Und nun?

Ganz so streng nehmen wie bei der Challenge möchte ich’s in Zukunft nicht. Aber ich möchte auf jeden Fall die Gewohnheit beibehalten, das Internet bewusst zu nutzen und mehr WIRKLICH zu leben.