aus Papier und mit Tinte

Ja, sowas gibt es noch: Als ich gestern den Briefkasten öffnete, flatterten mir Briefe entgegen, sogar etwas dickere – und es waren keine Rechnungen, keine Werbung und auch keine Briefe vom Amt. – Weihnachtspost!

In Zeiten von e-mail, WhatsApp etc. ist handgeschriebene Post schon ein bisschen was Besonderes. Vor Weihnachten kommt es allerdings öfter vor. Ich habe mich riesig gefreut. Sollten die Schreiberinnen hier mitlesen: Vielen Dank!

Heute hatte ich Zeit und Muße und habe selbst etwas zu Papier gebracht. Für meine Freundinnen und Verwandte, die eine Karte bekommen sollen, habe ich selbst eine entworfen und im Drogeriemarkt drucken lassen (gleich mal als 10er-Set).

Und für die, denen ich etwas mehr schreiben möchte, habe ich Weihnachtsbriefpapier zum Ausdrucken gefunden. (Ich müsste lange suchen, um bei mir Briefpapier zu finden und weihnachtliches habe ich, glaube ich, gar nicht.)

Ich muss sagen, das Offline-Leben gefällt mir immer besser und ich entdecke jeden Tag noch mehr schöne Seiten davon!

{enthält Werbung, da Verlinkung}