Im Moment läuft meine Challenge: 30 Tage offline (nicht den ganzen Tag, „nur“ von 21 – 7 Uhr und unterwegs im Bus) und so gibt es derzeit viel zu lesen auf meinem Blog. Deswegen ist es nicht so leicht, noch nicht veröffentlichte Bilder zu finden und etwas zu schreiben, was mich glücklich gemacht habt, was ich nicht schon geschrieben habe. Ich will mich ja auch nicht wiederholen 🙂

Aber es gibt schon noch was zu erzählen:

frostig

Da war dieser wunderschöne frostige Morgen am Mittwoch – kalt und klar und wunderbar!

Und Schülerfreuden gab’s diese Woche auch:

Ein Geschwisterpaar (Kindergarten und 2. Klasse), die ich gern zu Weihnachten ein Lied zusammen vorspielen lassen möchte, sind, wie Geschwister so sind: Streit und Spielen, sich bekriegen und zusammenhalten liegen sehr dicht beieinander. Und dann sitzen sie nebeneinander auf der Klavierbank, kleine Schwester spielt ihre Stimme von „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ – voll konzentriert – und großer Bruder schaut verzückt zu, was kleine Schwester macht.

Und der Lehrerin wird’s warm um’s Herz. ♥

Ich habe auch ein Dreierpack Geschwister am Klavier, die sollen (das denke ich mir zumindest so) ihre Familie mit einem 6-händigen Vortrag erfreuen. Dienstag im Unterricht: Die drei legen los (die Älteste links, die Mittlere in der Mitte und die Jüngste rechts), ich als Dirigentin dahinter. Schön, wie sie es zusammen machen. Allerdings gibt’s auch mal ne Panne. Und da das beim Vorspiel auch passieren kann, erkläre ich ihnen, was sie in einem solchen Fall tun sollen.

verlinkt mit Fräulein Ordnung