Wenn du es eilig hast, gehe langsam

Heute Vormittag hatte ich eine Arzttermin. Man kann mit dem Bus fahren. Man kann aber auch laufen. Ich bin dann eine halbe Stunde unterwegs. Hinzu bergab und zurück bergauf. Deshalb fahre ich meist mit dem Bus zurück.

Weil heute die Sonne schien, wenigstens ein bisschen, und ich Zeit hatte, entschloss ich mich zu laufen – beide Strecken. Auf dem Rückweg habe ich noch in zwei Geschäften etwas erledigt.

Schneckenrennen 🙂
Fake – wir haben sie so hinsortiert

Wenn ich zu Fuß unterwegs bin, entschleunigt das ungemein. Meine Gedanken sortieren sich und ich kann Stress abbauen, nachdenken oder mit Gott reden.

Was das mit dem Internet-Fasten zu tun hat? Nun, ich hab ja jetzt mehr Zeit und muss nicht so viel (ver)folgen. Es ist eine kleine Auszeit, die ich mir nehme. Ich verpasse derweile nichts.