qr-codeNein, ich mache kein BibelArtJournaling und benutze kein Bullet-Journal (was das ist, habe ich heute erst hier gelernt).

Für mich ist es immer noch das Tagebuch, in dem ich mit einem schönen Füllhalter schreibe und mich in Gestaltung austobe. Ich klebe alle mögliche Erinnerungen ein (z.B. die Serviette vom Griechen, wo wir vorigen Sonntag zu Mittag waren), liebe Washi-Tape und hab einen altmodischen Datumsstempel.

Das macht mir Spaß und ist an manchen Tagen die Leiter, die mich aus meinem Loch wieder heraussteigen lässt.

Heute habe ich eine interessante Möglichkeit entdeckt, die den Zugang von Papier zu Internet erlaubt: Ich habe mir vom gestrigen Blogartikel auf 365jedentageinfoto einen QR-Code erstellt und den ausgedruckt und eingeklebt. So kann ich auch später meine Diashow angucken und sehe da die Bilder, die zu viele wären, um sie alle einzukleben.

Wenn du Lust hast, kannst du den QR-Code scannen und kommst zu besagtem Blogartikel.

Merken