hat mit gehen zu tun.

vorwaerts

© Spencer – Fotolia.com

An Tagen wie diesem heute, wo ich zwar frohgemut aufstehe und denke: Heute wird ein guter Tag und dann nach der morgendlichen Rechner-Runde doch dumm da sitze und zu nix Lust habe (obwohl ich dies & das machen könnte)…

… da kann ich lange warten, dass eine gute Fee mir den ersehnten Schubs gibt. Den muss ich mir selber geben. Und der kommt eben nicht, wenn ich sitzen bleibe.

Gehen! Losgehen! Einen Schritt vor den anderen setzen und sei es auch nur ein ganz kleiner. Wozu könnte ich mich aufraffen? Was würde ich gern machen, ohne mich zu zwingen?

Heute Morgen sah das so aus, dass ich dreiviertel acht (7.45 Uhr 🙂 ) mit Mittagessen kochen anfing. Dabei viele Schritte zwischen Herd, Arbeitsplatte und Kühlschrank hin und her machte. Und dann eben schnell den Müll runter brachte. Und dort sah, dass ich von der Außentreppe schon seit ein paar Tagen den Streusand wegwischen wollte… und so kam eins zum anderen und ich habe jetzt schon drei Erfolgserlebnisse. 🙂