Hin und wieder schreibe ich hier, dass ich mit Stimmungsschwankungen zu kämpfen habe. Es könnte ja sein, dass jemand mit liest, der das auch kennt. Deshalb möchte ich gern meine Erfahrungen teilen, was hilft und was nicht.

In den letzten Tagen habe ich wieder solche (Erfahrungen) gemacht.

Was man nicht tun sollte:

  • sich selbst noch ausschimpfen
  • mit sich selber ungeduldig sein

Stattdessen:

  • sich selbst geduldig in den Arm nehmen: O.K. – das ist jetzt so. – Deine beste Freundin würdest du doch auch nicht ausschimpfen, wenn es ihr schlecht geht.
  • mir klar machen, dass es vorbei geht, es kann in ner Stunde schon ganz anders aussehen – und dann:
  • erst mal was auf die Ohren – am besten mit Stöpseln, um die Umwelt zu schonen, z.B. (in meinem Fall) PUR – und schön laut 🙂
  • was Praktisches tun, etwa Küche aufräumen oder was für dich passt
  • eine liebe Freundin anrufen – manchmal findet man was, worüber man gemeinsam lachen kann und das baut auf
  • Cappu oder Schoki oder Gummibärchen (besser oder als und 🙂 )

Und was hilft dir? Würde mich freuen, hier noch mehr aufbauende Ideen zu sammeln.