Seit einigen Tagen habe ich ein Lied im Ohr – und werde es nicht mehr los. Es erzählt davon, dass in uns mehrere Stimmen darum kämpfen, gehört zu werden. Wir entscheiden, welcher Stimme wir glauben, den Stimmen des Zweifels oder der Stimme der Wahrheit.

Leider bin ich des Englischen nicht so mächtig, dass ich den Text komplett verstehe, aber eine liebe Freundin hat ihn mir übersetzt. Sie war es auch, die mir zu diesem Ohrwurm verholfen hat 🙂

Oh, was ich dafür geben würde,
die Art von Glauben zu haben, den es braucht,
aus diesem Boot zu steigen, in dem ich bin,
in die tosenden Wellen,
aus meiner gemütlichen Zone herauszukommen
in den unbekannten Bereich, wo Jesus ist
und seine Hände ausstreckt.

Aber die Wellen rufen meinen Namen
und lachen über mich,
erinnern mich an die vielen Male,
wo ich es versucht und versagt habe.
Die Wellen sagen mir immer wieder,
noch mal und noch mal:
„Junge, du wirst nie gewinnen!
Du wirst nie gewinnen!“

Refr:
Aber die Stimme der Wahrheit erzählt eine andere Geschichte,
die Stimme der Wahrheit sagt: „Fürchte dich nicht!“
Die Stimme der Wahrheit sagt: „Das ist für meine Ehre!“
Und aus allen Stimmen, die zu mir rufen,
will ich es wählen, die Stimme der Wahrheit zu hören
und ihr zu glauben.

Oh, was ich dafür geben würde,
die Art von Stärke zu haben, die es braucht,
vor einem Riesen zu stehen
nur mit einer Schleuder und einem Stein,
umgeben von dem Geräusch von tausend Kriegern,
erschüttert in ihrer Rüstung,
während sie wünschen, sie hätten die Kraft zu stehen.

Aber der Riese ruft meinen Namen
und er lacht über mich,
erinnert mich an die vielen Male,
als ich es versucht und versagt habe.
Der Riese sagt mir immer wieder,
noch mal und noch mal:
„Junge, du wirst nie gewinnen!
Du wirst nie gewinnen!“

Refr:
Aber die Stimme der Wahrheit erzählt eine andere Geschichte,
die Stimme der Wahrheit sagt: „Fürchte dich nicht!“
Die Stimme der Wahrheit sagt: „Das ist für meine Ehre!“
Und aus allen Stimmen, die zu mir rufen,
will ich es wählen, die Stimme der Wahrheit zu hören
und ihr zu glauben.

Aber der Stein hatte genau die richtige Größe,
den Riesen niederzustrecken
und die Wellen schienen nicht so hoch zu sein,
wenn man von oben auf sie niederblickt.
Ich will aufsteigen mit den Flügeln des Adlers,
wenn ich anhalte und dem Klang Jesu zuhören,
der über mich singt:

Refr:
Aber die Stimme der Wahrheit erzählt eine andere Geschichte,
die Stimme der Wahrheit sagt: „Fürchte dich nicht!“
Die Stimme der Wahrheit sagt: „Das ist für meine Ehre!“
Und aus allen Stimmen, die zu mir rufen,
will ich es wählen, die Stimme der Wahrheit zu hören
und ihr zu glauben.

Ich will zuhören und glauben,
ich will zuhören und glauben der Stimme der Wahrheit.
Denn Jesus, du bist die Stimme der Wahrheit.