Ich bin heute noch ganz erfüllt vom vergangenen Wochenende, das ich mit ca. 20 anderen Frauen in „BRUNNEN“ verbrachte. Wir kennen uns aus dem Forum fromme-hausfrau.de, aber die meisten „fHf’s“, die an diesem Wochenende mit dabei waren, kannte ich schon persönlich von früheren Treffen.

Es war mit ganz viel Liebe und Herz vorbereitet und ging mir auch zu Herzen – also wirklich von ♥ zu ♥!! Am Startabend hatten wir eine ♥-Runde, in der jede erzählen konnte, was sie zurzeit auf dem ♥ hat. Auch die Deko war ganz ♥lich.

Damit es leichter fällt, von sich zu erzählen, durfte jede sich eins der Teile, die am Fußboden lagen, aussuchen und sagen, was sie damit verbindet. Da wurde eine Brotdose in Herzform Symbol dafür, sein Herz zu öffnen. Ein Putztuch mit Herzen drauf, das von weitem wie ein Taschentuch aussah, war Bild dafür, dass Gott unsere Tränen sieht.

Wir haben viel geredet, gelacht, gesungen, gebetet, geweint, gestrickt an diesem Wochenende. Viel zu schnell ging es zu Ende. Am Sonntagvormittag feierten wir Gottesdienst miteinander. Ein Lied, das uns begleitet hat, das wir mehrfach gesungen haben und das unserer Freude Ausdruck gibt, hier zum Anhören:

In einer Segens-Runde bekam jeder eine Karte mit der Jahreslosung, die Karten wurden von Frau zu Frau weitergegeben und jede schrieb gute Wünsche und Segensworte darauf. Da wurde der Platz auf der Karte eng, die Schrift immer kleiner 🙂 und ich kam erst zu Hause dazu, alles in Ruhe durchzulesen. Dank euch Lieben!

Zum Schluss bekamen wir jeder noch ein Herz von der Orga-fHf geschenkt, das eine andere, die leider nicht dabei sein konnte, genäht hatte.

Wie man sieht, hat es (vorerst) einen Platz an meiner Pinnwand gefunden und die anderen Schätze habe ich in mein Tagebuch geklebt.