Gestern habe ich in einem befreundeten Blog dieses Video gefunden:

Das ist ja schon toll, das als Liebesbrief Gottes an mich zu lesen. Was ich aber mindestens genau so schön fand, ist die Musik, die drunter gelegt ist. Was ist das nur – so was Schönes? Also habe ich das letzte Bild festgehalten und da stand es:

Aha, David Lanz heißt der Mann also! – Dann kam natürlich der Gedanke: Das möchte ich auch spielen können, wo gibt’s die Noten. Fündig geworden bin ich hier. Das ist zwar nicht umsonst, aber dafür ganz legal und für Paypal sind ja auch Dollar kein Problem 🙂

Heute habe ich mal „David Lanz“ auf dieser Seite in die Suche eingegeben – huch, da gibt’s ja noch viel mehr. Die Versuchung ist groß, noch mehr Dollar in Noten anzulegen – ganz konnte ich ihr auch nicht widerstehen 😉

David Lanz ist übrigens auch bei youtube mehrfach zu finden – so schöne Musik zum Träumen!