Das neue Jahr ist zwar schon wieder 4 Tage alt, aber ich möchte euch trotzdem ein Gedicht nicht vorenthalten, dass ich zu Neujahr per mail bekommen habe:

Anstiftung

Komm,
lass uns die Antennen neu ausrichten
still werden und lauschen
damit wir wieder hören können
denn es  gibt zuviel Unerhörtes.

Komm,
lass uns den Augenblick wahrnehmen,
damit wir wieder sehen lernen
weit über den eigenen
Tellerrand hinaus.

Komm,
lass uns schnuppern und hineinriechen
in die Möglichkeiten des Lebens
und die Gedankensprünge wagen
weit und mutig um
aus unsichtbaren Tiefen
gute Kräfte zu schöpfen.

Komm,
trau dich
du wirst gebraucht
Leben beginnt jeden Tag.

Annegret Wolff