Wenn…

  • man in den Geschäften schon Stollen und Pfefferkuchen findet,
  • man morgens den Eiskratzer am Auto bedienen muss,
  • man sich abends wundert, dass es noch so früh und schon dunkel ist,
  • man nicht mehr einfach so rausgehen kann, ohne sich in wärmende Schichten zu hüllen,
  • die Blätter an den Bäumen ihre Farben wechseln,
  • der Verbrauch an Kerzen und Teelichten wieder steigt,
  • die Freibadzeit endgültig vorbei ist,

dann zieht der Herbst ein.

Es ist nicht meine Lieblingsjahreszeit, aber sie hat auch ihre Schönheit. Sie hat etwas zu tun mit Reifen, mit Loslassen, weniger Tempo und mehr Ruhe.

Meine Balkonkästen habe ich heute herbstlich „umdekoriert“.