Dieser Artikel gehört eigentlich noch zum vorigen dazu. Ebenfalls geschehen während des Gestaltens meines Filzbildes bei der Kur.

Das Bild war soweit fertig, brauchte nur noch einen Rahmen. Es gab wieder verschiedene Vorschläge, was ich machen könnte: hinter Glas oder in einen rechteckigen Rahmen. Ich sagte: „Am liebsten würde ich jetzt rausgehen und mir ein paar Stöcke suchen und daraus einen Rahmen basteln.“ Darauf die Therapeutin: „Dann tun Sie das.“

Diesen Satz will ich mir merken und öfter mal genau das tun, was ich jetzt gerade am liebsten täte.

In einem Papiergeschäft fand ich folgende Karte, die genau das ausdrückt: