Sonntage sind für mich wie die Aussicht, die man von einem Turm aus genießen kann.

Ich habe Abstand vom Alltag, kann die neue Woche überblicken und planen und schreibe auch meinen Wochen- und den Essenplan.

Ich sehe manche Dinge klarer als wenn ich im Gewühle drinstecke und habe mehr die Übersicht.

Mir fällt dazu ein Lied ein, wo Gott mit so einem Turm verglichen wird:

Du bist ein starker Turm,
du bist das Auge im Sturm,
du sprichst zum aufgewühlten Meer
meiner Seele in mir, Herr:
Friede mit dir.

Und in Sprüche 18,10 steht:

Ein fester Turm ist der Name des HERRN; zu ihm läuft der Gerechte und ist in Sicherheit.