Schon seit längerer Zeit wundere ich mich über meine Knie und dass ich fast keine Beschwerden mehr habe. Nun ist es ein Jahr her, dass ich nach dem Joggen akute Schmerzen hatte. Danach war ich länger in sportäztlicher und physiotherapeutischer Behandlung. Der Arzt hatte zwar gesagt, dass die Behandlung langwierig wäre, dass es aber möglich sei, dass ich in einem Jahr keine Beschwerden mehr habe.

Vor kurzem waren wir in der Sächsischen Schweiz wandern. Ich traute aber dem Frieden nicht so richtig und sagte, dass ich Angst hätte wegen meinen Knien. Meine Schwägerin meinte dazu: „Hast da ein gutes Alibi?“ – Das hat mich ein bisschen nachdenklich gemacht. Schiebe ich meine Knie – vielleicht unbewusst – vor, um mich vor der Bewegung zu drücken?

Heute habe ich mit meinem Mann eine nicht nur ganz kleine Radtour gemacht. Na, wir werden ja sehen… Sollte es natürlich wirklich sein, dass ich danach keine Beschwerden bekomme, dann müsste ich wirklich mal mein Alibi überprüfen 😉