Zurzeit fällt es mir nicht so leicht, mein Bewegungsprogramm (walken und Gymnastik) durchzuziehen. Medikamentenbedingt habe ich in kurzer Zeit ein paar Kilos draufgelegt. Das zehrt natürlich ganz schön am Selbstbewusstsein und macht die Bewegung nicht unbedingt leichter. Die Mehrkilos wollen ja auch bewegt werden.

Aber ich merke, wenn ich mich tatsächlich aufgerafft habe und eine Runde gewalkt bin bzw. die Hanteln bedient habe, dass es mir danach besser geht. Wenn alles leicht geht und einem quasi in den Schoß fällt, ist es ja keine Kunst (doch, der innere Schweinehund muss immer überlistet werden). Aber die Menschen, die trotz ungünstiger Voraussetzungen sich überwinden und aufraffen, das sind die wahren Helden.

Und jetzt werde ich meine Hanteln in die Hand nehmen…