dass die Schule später anfängt, nicht schon um 7.45 Uhr wie bei meiner Tochter am Gymnasium.

Heute Morgen habe ich verschlafen und sie demzufolge auch (weil sie ohne – mehrmals – geweckt zu werden, nicht aufsteht). Ihre erste Reaktion: „Dann musst du mich fahren!“ – „Geht nicht, der Opa hat das Auto ausgeliehen!“ – „Na, dann fahre ich eben mit dem nächsten Bus und habe jetzt nocht Zeit, mich in Ruhe fertig zu machen und zu frühstücken.“ Sprach’s und hatte sich auf die neue Situation eingestellt. Wir frühstückten in Ruhe zusammen, sie war gut gelaunt und genoss es so richtig, den Morgen gemütlich angehen zu lassen. Ich auch!

Die Vermutung, dass es gegen den Biorhythmus meiner Tochter ist, zu nachtschlafener Zeit aus dem Bett geholt zu werden, finde ich hier bestätigt. Sie ist so eine richtige Nachteule, die erst am Abend zu Höchstform aufläuft.