Nach einer Woche Nebel und grau in grau weiß ich die Sonne um so mehr zu schätzen.

Nachdem in der letzten Woche mir fast ständig die Knie weh taten, genieße ich es, seit Sonntag keine Schmerzen zu haben!! Die Physiotherapeutin hat mir das Knie getapt und das hat sich als sehr wirkungsvoll erwiesen.

Nach einigen Tagen Stimmungstief fühle ich mich wieder rundum wohl und freue mich, dass auch innen drin die Sonne wieder scheint.

Leben ohne Schatten ist Leben ohne Sonne,
wer nie im Dunkeln saß, beachtet kaum das Licht.

Leben ohne Tränen ist Leben ohne Lachen,
wer nie verzweifelt war, bemerkt das Glück oft nicht.

Leben ohne Täler ist Leben ohne Berge,
wer nie ganz unten war, schaut gleichgültig ins Tal.

Leben ohne Zweifel ist Leben ohne Glauben,
wer niemals sucht und fragt, dessen Antworten sind schal.

Leben ohne Kälte ist Leben ohne Wärme,
wer nie gezittert hat, schätzt keinen Unterstand.

Leben ohne Alleinsein ist Leben ohne Liebe,
wer keine Leere kennt, greift kalt nach jeder Hand.

Leben ohne Kämpfe ist Leben ohne Frieden,
wer nie im Sturm war, freut sich nicht an glatter See.

Leben ohne Trauer ist Leben ohne Hoffnung,
wer keinen Abschied kennt, kennt auch kein Wiedersehn.

Text: Jürgen Werth