Ich liege auf dem Sofa und pflege meine Erkältung. krank Töchterchen sitzt am Computer. Meine Nase ist verstopft und ich kriege kaum Luft, aber irgendwie bin ich zu kaputt, mir mein Nasenspray zu holen. Ich bitte G. darum. Sie macht sich auch gleich (!) auf den Weg und es dauert eine Weile, bis sie wiederkommt. Ich denke: Sie findet es wohl nicht. Aber dann kommt sie und überreicht mir: eine kleine orange Geschenktüte mit einem Päckchen Taschentücher, drei Hustenbonbons und dem gewünschten Nasenspray darin. Mein kreatives Kind – danke!

Es muss wohl Liebe sein! Ein schönes Gefühl, so umsorgt zu werden.