Vorige Woche hatte unser Mädel viel für die Schule zu tun. Am Wochenanfang standen mehrere Klassenarbeiten auf dem Programm. So hat sie letzten Sonntagnachmittag komplett am Schreibtisch verbracht. Nur einen Lichtblick gab es für sie: Donnerstag und Freitag waren Theatertage der Jugend in Plauen.

Sie saß also an (unserem) Schreibtisch, ich auf dem Sofa mit Bibel und Stift in der Hand. „Hier, guck dir das doch mal an!“ sagte sie und schob mir ihr Hausaufgabenheft rüber. „Ja, ich weiß ja, dass es bei dir diese Woche ziemlich dick ist“, antwortete ich. „Nein, guck mal wirklich rein.“ Also nahm ich ihr Hausaufgabenheft, schlug es auf und malte hinter jede Klassenarbeit ein 😦 und hinter die Theatertage einen großen :). Sie hat das Hausaufgabenheft ungesehen eingesteckt.

Am nächsten Tag, als sie aus der Schule kam, fragte ich sie: „Und – dein Hausaufgabenheft?“ – „Mama, was hast du da gemacht, ich musste die ganze Zeit grinsen :)“ – Freut mich, dass wir manchmal doch eine Sprache sprechen.

Letztens – durch Zufall – habe ich entdeckt, dass wordpress eine ganze Menge Smilies kann und ich dafür gar nicht immer umständlich Bilder einfügen muss:
🙂 😉 😐 😦 😀 😮 😛 8)