… dann haste Weihnachten verpennt.

Den Spruch kenne ich aus meiner Kindheit, denn ich bin ja eine ehemalige „Rucksackberlinerin“.

Wir haben nicht Weihnachten verpennt, aber auf unserem Esstisch brennen jetzt auch fünf Kerzen. Die Deko haben wir von meiner Schwägerin geschenkt bekommen. Sie hat sie in dem bekannten blau-gelben schwedischen Möbelhaus gekauft (und uns hinterher erzählt, dass sie am liebsten Dinge verschenkt, die sie selber auch gern hätte – nun, das wissen wir ja schon, was wir ihr dieses Jahr zu Weihnachten schenken können :-))

kerzen

Daneben ist schon ein Haus von Frühling zu erahnen (und zu riechen), während es draußen noch so aussieht:

schnee