die Zeichen der Liebe derer, die in der Vorweihnachtszeit an uns gedacht haben und uns einen Gruß haben zukommen lassen. Es haben gar nicht alle Karten Platz gehabt. Der weiteste Gruß kommt aus Peru von einer Missionarin, die dort unter den Indianern arbeitet.

Es ist schön zu wissen: Da denkt jemand an mich, dem bin ich wichtig. Das sollte man eigentlich viel öfter tun, nicht nur in der Vorweihnachtszeit. Und eine Karte aus Papier mit Tinte drauf ist in der Zeit der Internet-Kommunikation immer noch was richtig Schönes, denn e-Cards kann man nicht aufhängen.

karten