Gestern habe ich im ERF ein Lied gehört – eigentlich habe ich es schon öfter gehört – aber gestern habe ich wahrscheinlich das erste Mal richtig hingehört und der Text hat mich total angesprochen.

Es ist von Anja Lehmann und heißt „Getragen vom Wind“.

Hier der Refrain:

Wie ein Blatt, das getragen vom Wind. Wie ein Schiff seine Segel setzt und seine Reise beginnt. Sie kommen allein nicht voran. Wie ein Blatt, das getragen vom Wind, lasse ich mich auch fallen und weiß, dass der Wind seines Geistes mich trägt. Geh ich vorwärts durch seine Hand.

Vor einiger Zeit hatte ich ja mal was über Vertrauen gebloggt und dafür noch ein Bild gesucht. Ich finde, das ist es: ein Blatt, dass sich fallen lässt und doch nicht fällt, weil es vom Wind getragen wird.

Hier kann man in die CD „Getragen vom Wind“ reinhören, auf der sich das Lied befindet.