… oh, es riecht fein! – Heute in meiner Küche und eigentlich in der ganzen Wohnung. Denn heute backe ich Stollen. Das hat nun schon Tradition. Ich backe meinen Stollen selber, seit ich in Thüringen wohne und habe es als junge Ehefrau von meiner Schwiegermama gelernt.

Hier ist das traditionelle Rezept. Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal einen Teil des Mehls durch Vollkornmehl ersetzt. Mal sehen, wie es schmeckt.

Mit dem Stollenbacken beginnt für mich die (gefühlte) Vorweihnachtszeit.

Noch vor einigen Jahren haben wir den Stollen erst am Heiligabend angeschnitten (und dann bis in den Januar hinein Stollen gegessen). Diese Tradition haben wir etwas verändert. Jetzt wird er schon am 1. Advent angeschnitten. Er wird – hoffentlich – trotzdem bis Weihnachten reichen.