Ab heute bin ich Strohwitwe. Mein Mann und meine Tochter sind ausgeflogen – jeder zu ner anderen Freizeit – und ich bin ganz allein zu Haus. Aber ich blase deswegen keine Trübsal sondern will die Zeit genießen. Heute habe ich einen ausführlichen Foto-Spaziergang gemacht und zuerst die Bank aufgesucht, die ich mir gestern als „Plätzchen zum Verweilen“ vorgemerkt hatte. Ich habe meinen neuen Gorillapod eingesteckt und damit die Digi in einer Astgabel befestigt. Hier sitze ich nun also – nach einem kurzen Sprint.

bank

Das Verweilen habe ich vor lauter Aufregung vergessen und bin gleich 50 m höher gestiegen zu einem Aussichtspunkt, den man „Teufelskanzel“ nennt. Hier habe ich die Aussicht genossen.

teufelskanzel

himbeeren

Wegzehrung gab´s auch.

vogelbeere

apfel

Die kann man (noch) nicht essen – aber ein Hauch von Herbst ist schon zu ahnen.

selbstporträt

Hier noch ein Selbstporträt der Fotografin.

tomate

Und auch auf meinem Balkon tut sich was. Die erste Tomate ist reif. Die werde ich mir heute Abend schmecken lassen.