Also Gerd Quadflieg, Gemeindeberater der AGB weiß sicher nicht, dass ich diesen Effekt nach ihm benannt habe. Er hat ihn uns bei einem Seminar vorgeführt:

Wir mussten uns paarweise zusammenfinden und uns gegenseitig genau anschauen. Dann sollte einer der Partner die Augen schließen und der andere in der Zeit etwas an seinem Äußeren verändern. Ich steckte mein Namensschild schräg an und mein Mann brauchte natürlich nicht lange, um das herauszufinden. Dann setzten wir uns wieder hin und Gerd sagte: „Stimmt’s, ihr habt die Veränderung jetzt schnell wieder rückgängig gemacht.“ – Stimmte natürlich, ertappt! Ich dachte, das Spiel wäre zu Ende und hatte mein Namensschild gleich wieder gerade gerückt. – Fazit: Veränderungen setzen sich schwer durch. Man neigt dazu, den alten Zustand wieder herzustellen.

Ich freue mich über die Dinge, die ich in den letzten Wochen und Monaten in meinem Tages- und Wochenablauf verändern konnte: Ich laufe jetzt regelmäßig, ernähre mich vernünftiger, fühle mich dadurch wohler in meiner Haut, belastbarer. Aber manchmal habe ich Angst, dass ich wieder in alte Verhaltensmuster zurückfallen könnte. (Beispiel: Jojo-Effekt)

Ich bin da noch am Fragen und kann im Moment auch (noch) keine Antwort drauf geben.