Bei simplifyyourlife habe ich von der Lebenszutat NICHTS gelesen.

Ein Mensch ohne Nichtstun ist wie ein Flugzeug, bei dem alle Navigationsinstrumente entfernt wurden, damit mehr Platz für Treibstoff ist.

Im täglichen Allerlei gelingt es mir nicht zu gut, alles liegen zu lassen und Pause zu machen.

Am 1. Mai war mein Mann klettern im Steinicht, unserem Haus-Klettergebiet, mit einem Freund zusammen und ich bin auch mal mitgefahern, wusste noch nicht, ob ich auch klettern will. (Ich bin ein Schön-Wetter-Genuss-Kletterer.) Aber dann war ich doch damit zufrieden, meine Isomatte auszurollen, mich darauf gemütlich niederzulassen, ein bisschen zu schlafen, zu lesen und einfach NICHTS zu tun. Dieser Nachmittag hat mir richtig gut getan. Mit neuer Kraft und Motivation bin ich wieder nach Hause gefahren.