auf Ostern, nicht nur, weil ich dann wieder Kaffee und Tee trinken und meine geliebtes Fromme-Hausfrauen-Forum wieder besuchen kann (auf diese Dinge habe ich in der Fastenzeit verzichtet) – gestern sagte meine Schwägerin zu mir: „Willst du wirklich wieder anfangen, Kaffee zu trinken?“ – Recht hat sie! –
sondern weil Jesus auferstanden ist und lebt. Wenn er nur gestorben und im Grab geblieben wäre, wäre ich ziemlich arm dran, ich würde an ein System von Vorschriften und Prinzipien glauben und müsste aus eigener Kraft versuchen, irgendwelche Regeln einzuhalten. Aber weil Jesus lebt, kann ich ihn in meinem Alltag erfahren. Er hört, wenn ich mit ihm rede, holt mich aus meinen Tiefs und Löchern und macht mir immer wieder neuen Mut.
Übrigens, wenn du dein Wissen über Ostern testen möchtest, gibt es hier ein lustiges Spielchen.