Heute habe ich den Trainingsplan „Vom Jogger zum Fitnessläufer“ aus dem „Großen Laufbuch“ von Herbert Steffny beendet und darf mich nun wohl „Fitnessläufer“ nennen. Ich schaffe jetzt schon eine halbe Stunde im flotten Tempo bzw. 45 min im Wohlfühltempo oder 1,5 h langsamen Dauerlauf. Mein Mann und ich fachsimpeln viel über dieses Thema. Da heißt es dann: „Mit wieviel Prozent (nicht Alkohol sondern der maximalen Herzfrequenz) bist du heute gelaufen?“ Gestern haben wir entdeckt, dass man mit Google Earth prima Strecken vermessen kann. Aber mein Mann bevorzugt doch die alte Methode mit Karte (1:25000) und Stechzirkel.
Nun höre ich nicht auf zu laufen, sondern es geht weiter. Im Herbst habe ich mich zum Halbmarathon angemeldet. (Nu wissens alle und ich kann nicht mehr zurück smilie) Mein lieber Mann will die Strecke mit mir zusammen laufen. Da verzichtet er auf seine eigene gute Zeit. Das nenn ich Liebe!